Das Völkerkundemuseum der Universität Zürich präsentiert am 18. Mai 2010 Arbeitsgesänge und Liebeslieder der Naga. Die Gruppe mit zehn Sängern wurde im Rahmen des Forschungsprojektes „Materielle Kultur, orale Traditionen und Identität bei den Naga Nordostindiens“ in die Schweiz eingeladen. Weitere Informationen sind hier erhältlich.